Saint Lucia

Saint Lucia – wilde Schönheit 

„Im Nebel des Meeres liegt eine gehörnte Insel mit tiefgrünen Häfen…“ schrieb Derek Walcott, Literaturnobelpreisträger 1992 und geboren auf Saint Lucia. Mit seinen eindrucksvollen Vulkankegeln Petit und Gros Piton besitzt die Insel eines der auffälligsten und bekanntesten Profile der Karibik und  seit 2004 auch ein UNESCO-Weltnaturerbe. Naturfreunde werden begeistert sein von der tropischen Fauna und Flora, die auf dem Boden vulkanischen Ursprungs reichlich gedeiht! Die dampfenden Schwefelquellen von Sulphur Springs begeistern große wie kleine Besucher nicht minder als malerische Dörfer, ein erfrischender Sprung in einen Wasserfall oder ein Bad im Heilwasser der Mineralquellen, die schon Kaiserin Joséphine I. zu schätzen wusste.
Die Lebensfreude der Menschen auf Saint Lucia spiegelt sich nicht zuletzt auch im regen Nachtleben unter. Ist das Tageswerk vollbracht, ist die Zeit gekommen fürs karibische ‚liming‘. Ein Schwätzchen mit dem Nachbarn, mit einem Piton Bier oder einem guten Gläschen Rum-Punsch in der Hand, ist da genau so beliebt wie der Besuch einer der Strandbars oder des ‚Strip‘ an der lebhaften Rodney Bay im Norden. Viele Hotels bieten abends auch Livemusik mit Steel Bands und Reggae an. Will man aber hautnah dabei sein und mit Einheimischen feiern, dann lohnt ein Besuch des ‚Friday Night Jump-up‘ oder des Seafood-Festivals.

Wandern, Ziplining, Mountainbiken, Tauchen, Schnorcheln, Wal- und Delfinbeobachtungen, Hochseefischen, Kite- und Windsurfen, Segeln, Golf und Cricket, rauschende Feste feiern und am nächsten Tag einfach nur in der Sonne liegen und hin und wieder ins türkis glitzernde Meer schwimmen gehen – Willkommen auf St. Lucia!

 

Wichtiger Hinweis! Mit Beginn der Wintersaison 2015/16 fliegt Condor wieder nach Saint Lucia, wodurch sich eine sehr gute Fluganbindung auch ab Österreich ergibt! Jeden Dienstag geht es im Dreiecksflug ab Frankfurt nach Saint Lucia und Barbados - eine wunderschöne Kombination übrigens! ;-)

Unsere Empfehlungen