Grenadinen

St. Vincent und die Grenadinen

Zwischen St. Lucia im Norden und Grenada im Süden liegen die 32 Inseln des weitgehend unbekannten Staates 'St. Vincent & the Grenadines'. Ein Naturparadies, das mit weißen Stränden, türkisblauem Meer, tropischem Klima und vor allem aber auch großer Unberührtheit verzaubert und in vielerlei Hinsicht mit der Inselkette der Malediven vergleichbar ist, aber  deutlich weniger Tourismus, üppigere Natur und karibische Lebensfreude bietet.

Den höchsten Punkt der Inseln bildet der noch immer aktive Vulkan La Soufriere auf der größten Insel, St. Vincent. Südlich von ihr erstrecken sich die nördlichen Grenadinen, mit so klingenden Namen wie Bequia, Mustique, Canouan, Union Island, Mayreau, Palm Island, Petit St. Vincent und einigen kleineren Inseln, die teilweise in privatem Besitz oder aber auch unbewohnt, wie die Tobago Cays sind. Auf all diesen Eilanden werden Sie von den Bewohnern oft noch persönlich begrüßt und mit Gästen wird auch besonders gerne ein Schwätzchen gehalten.

Am besten entdeckt man diese wunderbare Inselwelt mit dem Segelschiff, es besteht aber auch die Möglichkeit des Island-Hoppings! Lassen Sie sich beraten!

Unsere Empfehlungen