Grenada

Grenada – die Gewürzinsel

ist perfekt für einen ersten Besuch in der Karibik. Die abwechslungsreiche Insel ist zwar nicht im Direktflug zu erreichen, bietet aber so ziemlich alles, was man sich von einer Karibikreise erwartet. Das Innere von Grenada, das vulkanischen Ursprungs ist, ist gebirgig. Der höchste Punkt ist der Mount St. Catherine mit einer Höhe von 840 m. Die üppige Natur und mehrere Wasserfälle laden zu kleinen Wanderungen ein.  Mit der Grand Anse bietet Grenada seinen Gästen aber auch einen langen, weißen Traumstrand an. Kleine, einsame Buchten begeistern an der Westküste und das Wrack der Bianca C, gerne auch ‚Titanic der Karibik‘ genannt, sowie ein sehenswerter Unterwasserpark sind Ziel vieler tauchbegeisterter Gäste. 
Bekannt ist Grenada als Gewürzinsel der Karibik. Zimt, Piment, Kakao und Muskatnuss sind typisch für die Insel und werden vielerorts angebaut und verarbeitet. Der Besuch einer Muskatnussfabrik ist interessant, aber auch köstliche Schokolade und hervorragender Rum wird auf Grenada produziert. Am River Antoine liegt eine der ältesten, von Wasserkraft getriebenen Rum-Destillerien der Karibik.

Carriacou, nördlich von Grenada gelegen, ist touristisch noch viel ruhiger und stellt das Tor zu der Inselwelt der Grenadinen dar. Die kleine Insel ist Ausgangspunkt für viele Segel- und Tauchkreuzfahrten und kann auch für einen Tagesausflügen mit der Fähre gut erreicht werden.

Condor fliegt Grenada jeden Donnerstag in Kombination mit Barbados! Mit der Rückkunft am Freitag ergibt sich ein angenehmer Reisetermin für alle, die montags wieder arbeiten müssen.

Unsere Empfehlungen